Heute musste ich einfach mal raus, joggen wär toll gewesen, ist aber aufgrund von Fingerdummheiten verboten, und auch in Wald sollte man zu dieser Jahreszeit, zumindest nach 16.00Uhr nicht mehr.
Warum? Weil es einfach viel zu dunkel ist. Als alle immer gesagt haben, aber Schweden? Da ists doch so dunkel im Winter, hab ich gedacht, so ein Quatsch, es wird vielleicht früher dunkel, aber dunkler als bei uns kann’s auch nicht sein.  Mittlerweile hat sich aber genau das herausgestellt: es ist dunkler als das Dunkel bei uns.
Warum? Nun ja, bei uns gibt es so etwas wie eine Dämmerung-hier nicht.  Hier wird es einfach innerhalb von zehn Minuten richtig Nacht. Des weiteren sind schwedische Straßenlaternen kompletter Quatsch, so was von dunkel und nur sporadisch verteilt-sogar mitten in der Stadt und in Wohngebieten. Zum Glück gibt es ja an den ganzen Fenstern Steh- oder Hängelampen, die nicht nur einen Blick in die Häuser bieten, sondern die Straßen auch etwas erhellen.
Aufgrund dieser eingeschränkten Lage, bin ich also durch Ortsteile spaziert, in denen ich bisher zwar noch nicht war- wozu in einem Wohngebiet spazieren, wenn es Wald und Wiesen direkt vor der Haustüre gibt-die dennoch im Dunklen auch ganz schön waren. Nebenbei ging noch ein Wald auf Reise, den verschicken darf man den noch, nur halt nicht mehr besuchen…

Bild 1: die spärliche Straßenbeleuchtung in einer Parellstraße zur Hauptverkehrsstraße
Bild 2: immerhin gibt’s schon Weihnachtsbeleuchtung, die alles etwas heller macht
Bild 3: Blick auf ’s Haus in dem ich wohne, von der Straße aus (eigentlich befinden wir uns ja mitten im Ort…)
Bild 4: Blick von der Hauastür auf den Garten, und irgendwo die Straße dahinter

bild007 bild008

bild009 bild010

you say black, I say white
you love the day, I love the night
you want to live, I want to die
you know, without I am lost,
you are the temptation,
I wanna feel you deep inside, can you hold me just for this night?

Advertisements